Hunter - The Return

Hunter - The Return
9/10

Label:

Erscheinungsdatum:

Tracks:

Laufzeit:

DA Music

06.09.2021

11

48:10

Der Jäger ist zurück!
Gegründet in den frühen Achtziger gehörten HUNTER zu den hoffnungsvollsten Bands der damals stark aufkommenden Hard‘n Heavy Szene in Deutschland.

Nachdem er zum ersten Mal Bands wie JUDAS PRIEST, SAXON oder IRON MAIDEN gehört hatte, wollte Gitarrist Stefan Brandtner ebenfalls Hard‘n Heavy Musiker werden. Zusammen mit Schlagzeuger Bernd Hermann gründete er HUNTER, nachdem sie mit Bertram Wegmann einen geeigneten Sänger gefunden hatten.

1985 konnte die noch junge Formation einen Deal bei Earthshaker Records ergattern und man nahm innerhalb von 10 Tagen das Debütalbum „Sign Of The Hunter“ auf, welches im gleichen Jahr erschien.

1987 folgte „Keep The Chance“ auf dem deutschen Label Rockport.
Man wagte erste Schritte ins Ausland und beschloss sich internationale Künstlernamen
zuzulegen, welche heute noch Gültigkeit haben. Trotz Angebote aus den USA für eine Tour und diversen anderen Angeboten wurde es danach ruhig um die Band und die Musiker gingen Jahrzehnte lang ihre eigenen Wege.


Erst 30 Jahre später, fand man wieder zusammen, um im Proberaum einfach mal locker ein paar Songs zu zocken. Schnell war klar, dass man nochmal angreifen wolle.
Mit den neuen Mitgliedern Thorsten Bongardt (Bass) und Gitarrist Jörg Jungbluth mietete man sich 4 Wochen in dem EMPIRE Studio in Bensheim ein, um unter der Regie von Rolf Munkes (EMPIRE, CREMATORY) das Comeback Album „The Return“ einzuspielen.

Leider fiel die geplante Tour dem Virus zum Opfer, aber spätestens 2022 werden HUNTER aus allen Rohren feuern!

Line-Up:
Rusty Wayman – Gesang
Steven Brandy – Gitarre
Jay Youngblood – Gitarre
T.H. Bongardinho – Bass
Paul “Mosh” B. Herrmann – Schlagzeug

 

Geschrieben von: Mario

Rate it

Vorheriger Beitrag

Helloween - Helloween

CD-Check

Helloween – Helloween (2021)

Helloween - Helloween ☆☆☆☆☆☆☆☆☆☆ 9/10 Label: Erscheinungsdatum: Tracks: Laufzeit: Nuclear Blast TT / Rough Trade 18.06.2021 12 65:04 Im Gegensatz zu der im Jahr 2016 veröffentlichten Reunion Scheibe, haben sich die Hamburger Kürbisköpfe mal so richtig ins Zeug gelegt und es ein mehr als gewaltiges Werk produziert, welches in die 80'er und 90'er erinnert, worauf der Metal Fan in Zeiten von Corona gewartet hat! HELLOWEEN haben sich mächtig ins Zeug […]

today20. Juni 2021 3 4

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Uns hörst du auch auf
Unser Partner in Sachen Audio ID
Mufin Audio ID
Hörer - Identifikation - Auswertung
Unterstützt von
0%