Skid Row Ex-Sänger Johnny Solinger mit 55 Jahren gestorben

Der Musiker, der seit 1999 bei Skid Row am Mikrofon stand, starb an den Folgen seines Leberversagens.

Johnny Solinger, der einstige Frontmann von Skid Row, ist tot. Er verstarb am Samstag (26. Juni) im Alter von 55 Jahren an Leberversagen. Erst vor wenigen Wochen hatte er öffentlich gemacht, dass bei ihm die Krankheit diagnostiziert worden war.

Auf Facebook schrieb er damals:

„Schweren Herzens muss ich alle wissen lassen, was mit mir und meiner Gesundheit los ist. Ich war den letzten Monat im Krankenhaus. Bei mir wurde Leberversagen diagnostiziert. Und die Prognose ist nicht so gut. Wie die meisten Musiker habe ich keine Krankenversicherung, und es ist sehr schwierig, ohne diese eine angemessene Behandlung zu bekommen.“

Solinger erklärte weiter, dass er mindestens sieben verschiedene Medikamente benötige. Zudem musste er sich oft Flüssigkeiten aus dem Bauch entnehmen lassen.

„Ich habe viel Kraft verloren und werde auch Physiotherapie benötigen“, schrieb er ernst.

„Godspeed Singo. Grüß‘ Scrappy von uns“

„Wir sind traurig, die Nachricht von unserem Bruder Johnny Solinger zu hören“, teilte nun seine Ex-Band Skid Row am Wochenende auf ihrer Facebook-Seite mit.

„Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, seinen Freunden und Fans. Godspeed Singo. Grüß‘ Scrappy von uns.“ (Der Gruß spielt auf Solingers Großvater, Willard Jesse „Scrappy“ Smith, an, dem der Sänger sein Soloalbum „Scrappy Smith“ aus dem Jahr 2014 widmete.)

Solinger wurde Sänger von Skid Row, als sich die Band 1999 nach dem erbitterten Ausstieg von Sebastian Bach im Jahr 1996 neu formierte. Während seiner anderthalb Jahrzehnte mit der Band war Solinger auf zwei Alben und zwei EPs zu hören.

Uns hörst du auch auf
Unser Partner in Sachen Audio ID
Mufin Audio ID
Hörer - Identifikation - Auswertung
Unterstützt von
0%